DIE GRÜNEN HÜGEL AFRIKAS (TAGESSPIEGEL)

Veröffentlicht am

Schwarze Oper: Christoph Schlingensief inszeniert „Mea Culpa“ an der Wiener Burg – eine Farce, eine Grenzerfahrung, eine Schlacht. Der Schamane beherrscht das Chaos und träumt – von seinem Festspielhaus in Afrika.

ZEIGE DEINE WUNDE (TAZ)

Veröffentlicht am

Das Persönliche muss auf die Bühne des Wiener Burgtheaters: In seiner Inszenierung der Readymade-Oper “Mea culpa” erzählt Christoph Schlingensief von seiner Krebserkrankung.

SCHLINGENSIEF MACHT DAS BURGTHEATER ZUR KIRCHE (DIE WELT)

Veröffentlicht am

Mit Bühnenstars wie Fritzi Haberlandt und Joachim Meyerhoff hat der schwer kranke Christoph Schlingensief eine ReadyMadeOper” in Österreichs Hauptstadt inszeniert. Was das sein soll, hat sich unserem Autor tatsächlich erschlossen. Und er ließ sich obendrein zu Tränen rühren.

HITLER IST AN ALLEM SCHULD (FAZ)

Veröffentlicht am

Der Patient ist nicht mehr depressiv. Es geht ihm besser, er kann wieder austeilen. Christoph Schlingensief hat, kurzfristig eingesprungen in eine Spielplanlücke, für Wiens Burgtheater eine herrliche neue Klamotte inszeniert.