“SEINE KUNST WAR EINZIGARTIG” (DRADIO KULTUR)

Veröffentlicht am

In den 90ern wurde er mit dem Film “Das deutsche Kettensägenmassaker” bekannt, sein letztes Projekt war das “Operndorf” in Afrika. Vor fünf Jahren starb Regisseur Christoph Schlingensief. Heute werden seine künstlerischen und politischen Interventionen vermisst.

KÜNSTLER DER BEWEGUNG (RBB RADIOEINS)

Veröffentlicht am

Die Witwe Christoph Schlingensiefs, Aino Laberenz, über die Schwierigkeit, einen riesigen Nachlass in eine schlüssige Ausstellung zu bringen, die Dynamik ihres verstorbenen Mannes und die Entwicklung der Nachwuchskünstler im Operndorf in Burkina Faso

“EIN STÜCK VON CHRISTOPH LEBT IN AFRIKA WEITER” (WDR.DE)

Veröffentlicht am

Ein afrikanisches Bayreuth – davon hat der Künstler Christoph Schlingensief zu Lebzeiten geträumt. Der Film “Knistern der Zeit”, der am Donnerstag (07.06.2012) in den Kinos anläuft, erzählt die Geschichte eines scheinbar unmöglichen Projekts. WDR.de hat Regisseurin Sibylle Dahrendorf interviewt.