DIE LEBENSERINNERUNGEN DES CHRISTOPH SCHLINGENSIEF (WDR)

Veröffentlicht am Autor admin

Es war das letzte große Projekt von Christoph Schlingensief: bis zu seinem Tod 2010 arbeitete er an seinen Memoiren, ohne Sie beenden zu können. Aber jetzt erscheint sie doch, seine persönliche Sammlung aus Geschichten und Lebenseindrücken, herausgegeben von seiner Witwe Aino Laberenz. Titel. “Ich weiß, ich war’s.” Scala ergründet, was das Buch über die Gedankenwelt des Regisseurs verrät.

Autor/in: Marcella Drumm
Redaktion: Sebastian Wellendorf

Ich weiß ich war’s von Christoph Schlingensief
Verlag Kiepenheuer und Witsch – 19,99 Euro

Autorin: Marcella Drum

Quelle: WDR 5 Scala vom 08.10.2012