EDITION: “ERINNERN HEIßT VERGESSEN”

Veröffentlicht am Autor admin

Der Animatograph der Klasse Schlingensief der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

Anima ist die Seele. Animatograph ist der Name einer der ersten bildprojizierenden Apparaturen. “Der Animatograph” zeichnet auf, was in der Seele geschieht, ein Seelenschreiber. (Christoph Schlingensief)

Animatograph Klasse SchlingensiefAnimatograph Klasse SchlingensiefAnimatograph Klasse SchlingensiefAnimatograph Klasse Schlingensief
Edition: “Erinnern heißt Vergessen” – Gründung einer Animatographischen Gesellschaft in Braunschweig

Herausgeber: Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
Idee von: Franziska Pester, Franziska Nast, Beata Niedhart und der Klasse Schlingensief
Text: Isabell Wiesner, Audio: Malte Struck, Konstruktion: Manuel Jürgens.

Die Arbeit, bestehend aus einer hölzernen Trag- und Drehkonstruktion mit Verbrauchs-CD, einer 200-seitigen Foto-Text-Dokumentation „Erinnern heißt vergessen“, die in den Träger eingelassen wird, einer Audio-CD und einem Plakat, das als „Packungsbeilage“ und Kunstblatt genutzt werden kann, lässt den Benutzer zum Teilnehmer der erinnerten Bilder der Studenten Schlingensiefs werden, die mit ihm in den Jahren 2005 bis 2007 am Burgtheater in Wien, an der Volksbühne Berlin, an der Akademie der Künste Berlin sowie in Manaus zusammengearbeitet haben. Aus dem Bündel aller erinnerten Informationen realisierte die Gruppe die Gründung einer „Animatographischen Gesellschaft“. Während der gesamten Entstehungszeit wurde das Projekt von der HBK Braunschweig unterstützt.

Die Edition hat eine Auflage von 150 Exemplaren und ist in einer handschriftlich nummerierten und von Christoph Schlingensief signierten Kassette verpackt.

ISBN: 978-3-88895-066-7
Preis: 198,00 Euro
Erwerb/Bestellung

Für Christoph Schlingensief

http://www.hbk-bs.de/home/Kunsteditionen.html