»THE AFRICAN TWINTOWERS« BEIM SOS FESTIVAL LUDWIGSBURG

Veröffentlicht am Autor admin

»THE AFRICAN TWINTOWERS« zu sehen im Rahmen des STAGE ON SCREEN Festival, 27. – 29.11.2008 an der Akademie für darstellende Kunst Baden-Württemberg

STAGE ON SCREEN Festival 2008

Internationales Festival “SOS- Stage on Screen”

Was verbindet Theater, Film, Fernsehen und Internet? Dieser spannenden Frage widmet die Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg erstmals ein dreitägiges, internationales Festival „SOS – Stage on Screen“ Ende November in Ludwigsburg.

Die ersten Fernsehspiele in den 50er Jahren waren Live-Übertragungen, die von einer Bühne abgefilmt wurden. Das öffentlich-rechtliche Fernsehen hatte eigene Redaktionen für Theater und Aufzeichnungen von Boulevardkomödien, Volks- und Bauerntheater Aufführungen waren feste Programmpunkte. Andere Unterhaltungsformen und der wachsende Konkurrenzkampf zwischen öffentlich-rechtlichen und kommerziellen Programmen drängten das Theater in den 90er Jahren nach und nach vom Bildschirm. Mit der Gründung des ZDFtheaterkanals im Jahr 1999 begegnete das ZDF dieser Entwicklung. Auch ARTE und 3sat behielten das Genre im Programm. Hier wie in anderen Ländern entstanden neue Formen der Zusammenarbeit zwischen Theater, Fernsehen, Film und Neuen Medien. Neben wertvollen Dokumentationen herausragender Bühnenarbeiten auch neue Formen, die mit Mitteln des Theaters und der Medien gleichzeitig spielen.

Auch im Ausland geht man mit Film und Theater experimentierfreudig um. So z. B. der Franco-Kanadier Robert Lepage, der seit Ende der 1980er Hybridformen zwischen Film, Videoinstallationen und Theater kreiert. In Deutschland sind es innovative Regisseure wie Dany Levi, René Pollesch oder Sasha Waltz, Luk Perceval, Leander Haussmann u.a, die ohne Berührungsängste neue Wege suchen.

Beim internationalen Festival „SOS – Stage on Screen“ werden erstmals in Deutschland drei Tage lang multimediale Modelle der Darstellenden Künste von namhaften Regisseuren, Schauspielern und Medienschaffenden gezeigt, diskutiert, problematisiert und diskursiv fortentwickelt. Amélie Niermayer, Alain Platel, Dany Levi, Vadim Glowna, Nico Hofmann, Jan Mojto, Christoph Schlingensief und andere renommierte Künstler, Film- und Fernsehschaffende stellen ihre Arbeiten vor und gehen der Frage nach „Was verbindet Performing Arts, Fernsehn und Film?“.

Außerdem finden Workshops mit Spezialisten des Cirque du Soleil, zwei Emmy-Preisträgern aus Kanada und Fernsehregisseuren statt, in denen der kreative Umgang mit der Adaption von Bühnenkunstwerken geübt wird. Filmvorführungen und eine Theaterfilm-Premiere runden das zweieinhalbtägige Festivalprogramm ab.

In der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg vom 27. – 29.11.08

Akademie für darstellende Kunst Baden-Württemberg
Mathildenstrasse 20
71638 Ludwigsburg
Tel 07141 – 30 99 138 – 0
http://www.stageonscreen.de