SCHLINGENSIEFS “AFRICAN TWIN TOWERS” AUF DER BERLINALE (abs)

Veröffentlicht am Autor admin

Kein Film unter Filmen. Schlingensiefs “Unvollendete” als Installation in 18 Teilen

Nach mehreren fragmentarischen Präsentationen im Rahmen seiner Ausstellungen im Münchner Haus der Kunst und im Migros Museum Zürich wird Christoph Schlingensiefs “animatographisches Filmexperiment” THE AFRICAN TWINTOWERS (2005; Produktion: Filmgalerie 451, Frieder Schlaich) vom 7. bis 17. Februar 2008 nun erstmals vollständig im Rahmen der 58. Berlinale, der Internationalen Filmfestspiele in Berlin, gezeigt.

The African Twintowers Berlinale 2008

Die Dreharbeiten fanden im Oktober 2005 an mehreren Orten in Namibia (ehemals Deutsch-Südwest) statt, unter Mitwirkung u.a. von Irm Hermann, Klaus Beyer, Karin Witt und Patti Smith. Die Schnittbearbeitung der insgesamt über 180 Stunden Filmmaterial durch Kathrin Krottenthaler hatte über zwei Jahre in Anspruch genommen.

Herausgekommen ist kein Film im klassischen Sinne, sondern eine 18 Monitore umfassende Installation, die ohne roten Faden vom Ende aller Filmgeschichten erzählt und sich in teilweise hypnotischen Bildern sowohl an Conrad Rooks “Chapaqua” als auch an Russ Meyer oder Wim Wenders
anlehnt.

Eine Installation von
Christoph Schlingensief
9. – 17. Februar 2008
tägl. 10.00 – 24.00 Uhr
im Filmhaus am Potsdamer Platz

THE AFRICAN TWINTOWERS

ein Film-Projekt von Christoph Schlingensief

mit
Irm Hermann
Klaus Beyer
Stefan Kolosko
Robert Stadlober
Katharina Schlothauer
Karin Witt
Björn Thors
Norbert Losch
Dirk Rohde
Christiane Tsoureas
Mohammed
Christian Appollus
Christoph Schlingensief
und
Patti Smith

– Theatergruppe Lüderitz
Shitaleni
Nghidipo Paulus
Mwashele Gibeon
Joas Mafinta
George Kawushu
P. Kalute
Huiyambo Tobias
Miakael Shilikomwenyo
Kanana Tangeni
Mubyuu Johannes
Festus Shanyonana
Shivute Erastus
Simon Ixhuxhus
Simson Nghinamupika
Imanuel Hamunyela
Shiimi Jelemia
Sam Mwatukange
Hamahambo Natanaela
Nalule Lukas
Diana Tabu

– Filmteam
Kamera: Meika Dresenkam, Kathrin Krottenthaler, Patrick Waldmann
Kostüme und Fotos: Aino Laberenz
Ausstattung: Tobi Buser, Anne Grumbrecht
Ton: Jerome Burkhard
Casting Deutschland: Ulrike Müller
Animatograph: Tobi Buser, Udo Havekost
Bauleiter Area 7: Collin Elastus
Aufnahmeleitung Namibia: Werner Rawe
Beleuchter: Johannes Gaseb
Produktionsleitung Namibia: Karim Debbagh
Produktionsleitung Deutschland: Christoph Amshoff
Schnitt: Robert Kummer, Angela Christlieb, Kathrin Krottenthaler, Simone Hofmann
Regieassistenz: Sophia Simitzis
Dramaturgie: Jörg van der Horst
Produzent: Frieder Schlaich
Idee und Regie: Christoph Schlingensief

Besonderen Dank an:
King Martin – Area 7
Leena, Maria, Lucky (Einzelbildkamera)
Obelix Village – Norbert Kloster
Thomas Görge (Drehbühne)
Friedhelm von Seidlitz
Reisebüro Umfulana – Herr Garstka
Namibia Filmcommission, Edwin Kanguatjivi
Botschaft von Namibia, Frau Haas
Power and Glory Films, Almute Möller
Camcar Köln
25p Kameraverleih
Silvia Stantejsky
Thorsten Teichert
Nicole Konstantinou
Hebbel am Ufer
Wolfgang Bergmann
Alex Engel
Claus Philipp
Patti Smith

Eine Produktion der Filmgalerie 451
in Zusammenarbeit mit der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Burgtheater Wien, Hauser & Wirth Zürich, Kunststiftung TBA 21, Bundeszentrale für politische Bildung, in Koproduktion mit dem ZDF – Theaterkanal

Mit Unterstützung der Filmstiftung NRW, Medienboard Berlin-Brandenburg und Filmförderung Baden-Württemberg MFG.

Produktion: Filmgalerie 451
www.african-twintowers.com

(abs) 06.02.2008

The African Twintowers Berlinale 2008flyer berlinale08 2 01