SCHLINGENSIEFS DIANA-INSTALLATION NICHT IM LONDONER PARK (DPA)

Veröffentlicht am Autor admin

London (dpa) Christoph Schlingensief darf seine umstrittene Diana-Installation nicht im Londoner Regent’s Park zeigen. Er sei jetzt über die Entscheidung informiert worden, dass die Installation nicht für den öffentlichen Teil der Kunstmesse Frieze Art Fair zugelassen worden sei, sagte Schlingensief der Deutschen Presse-Agentur (dpa) in London.

Er kündigte an, die Diana-Installation aus Filmen, Fotos und Wrackteilen des Autos, in dem sie im August 1997 bei einem Unfall in Paris tödlich verletzt wurde, «auf jeden Fall in London zeigen».

IMG 5007

“Und zwar öffentlich und nicht hinter Messezäunen.”

Nach Angaben einer Sprecherin der Frieze Art Fair für zeitgenössische Kunst, die von 12. bis 15. Oktober stattfindet, wurde Schlingensiefs Diana-Installation von der Verwaltung der Königlichen Parks «neben einer Reihe weiterer Kunstwerke nicht zugelassen». Die Kunstmesse selbst habe auf die Entscheidung keinerlei Einfluss gehabt.

Kaprow City Pressecollage

DSC 0405

DSC 0083

DSC 0192