“AFRIKAS KUNSTSCHATZ BEWAHREN” (MOPO)

Veröffentlicht am

Christoph Schlingensief stellt bei einem Leseabend am 23.10. in Dresden seine Pläne für ein Festspielhaus in Afrika vor. Die Einnahmen des Abends sollen dem Projekt zugute kommen. Die Morgenpost sprach mit dem Theatermacher

IM GESPRÄCH (ORF)

Veröffentlicht am

Der deutsche Regisseur Christoph Schlingensief über den Umgang mit seiner Krankheit und über laufende Projekte, die er sich trotz aller Einschränkungen nicht nehmen lassen will.

FESTSPIELHAUS FÜR AFRIKA

Veröffentlicht am

Im SN-Gespräch schildert Christoph Schlingensief seine Ideen für ein multifunktionales Festspielhaus auf dem Schwarzen Kontinent

KREISENDE GEDANKEN FINDEN EINEN BODEN (OÖN)

Veröffentlicht am

Am Montag las der seit 2008 an Lungenkrebs leidende Regisseur und Aktionskünstler Christoph Schlingensief im übervollen Linzer Wissensturm aus seinem Buch „So schön wie hier kanns im Himmel gar nicht sein!“. Die OÖN trafen den 48-jährigen Berliner zum Gespräch.

SUADA DES SCHMERZES (DEUTSCHLANDRADIO)

Veröffentlicht am

Der krebskranke Filmemacher, Theaterregisseur und Autor Christoph Schlingensief eröffnet dem Leser in seinem neuesten Buch seine Seele. Ungeschönt beschreibt er, wie verzweifelt ein Todgeweihter sein kann – und wie hungrig aufs Leben.

DER WÄRMEKUCHEN STRAHLT WEITER (TIP)

Veröffentlicht am

Christoph Schlingensief eröffnet das Theatertreffen mit „Eine Kirche der Angst vor dem Fremden in mir“ – ein Stück, in dem er seine Krebserkrankung radikal zum Thema macht. Wir sprachen mit ihm über Kunst und Krankheit, über sein neues Buch und über die Rat, den ihm Patti Smith im Krankenhaus gegeben hat: Setz die Gespenster an den Tisch und rede Klartext mit ihnen