KNISTERN DER ZEIT – CHRISTOPH SCHLINGENSIEF UND SEIN OPERNDORF IN BURKINA FASO

Veröffentlicht am Autor admin

Ein Film von Sibylle Dahrendorf
mit Christoph Schlingensief, Diébédo Francis Kéré, Aino Laberenz, dem Via Intolleranza – Ensemble und vielen Anderen.

Knistern der Zeit

Ein afrikanisches Bayreuth? Eine Oper in Afrika? Christoph Schlingensief reiste trotz schwerer Krankheit immer wieder nach Afrika, um sein wichtigstes Projekt zu starten: Ein Operndorf in Burkina Faso, ein Raum an dem Leben und Kunst zusammen gehören. „Knistern der Zeit“ erzählt die Geschichte eines scheinbar unmöglichen Projekts, von der Suche nach dem richtigen Ort im Mai 2009 bis zur Schuleröffnung im Oktober 2011. Im August 2010 stirbt Christoph Schlingensief, sein Traum lebt weiter. Ein Film von Sibylle Dahrendorf mit Christoph Schlingensief, Diébédo Francis Kéré, Aino Laberenz, dem Via Intolleranza-Ensemble und vielen Anderen.

Der bundesweite Kinostart (07. Juni 2012) wird von einer Theatertour mit Sibylle Dahrendorf (Aino Laberenz, Diébédo Francis Kéré u.a. – siehe www.filmgalerie451.de) in folgenden Städten begleitet, in welchen der Film am darauf folgenden Donnerstag startet:

Kampnagel Hamburg (02. Juni) [Tickets]
Theater Freiburg (03. Juni) [Tickets]
Schauspiel Leipzig (06. Juni) [Tickets]
Theaterhaus Stuttgart (10. Juni) [Tickets]
Kammerspiele München (11. Juni) [Tickets]
Schauspielhaus Bochum (12. Juni) [Tickets]
Staatsschauspiel Dresden (15. Juni) [Tickets]
Theater Bonn (20. Juni) [Tickets]

Weitere Informationen und alle Kinotermine:
www.filmgalerie451.de

Flyer: PDF

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Filmgalerie451 oder an die jeweiligen Theater.

Knistern der Zeit (Filmgalerie451)

Credits
Sibylle Dahrendorf, D 2012, 100 min

Regie: Sibylle Dahrendorf
Kamera: Phillip Tornau, Ingo Brunner, Christoph Krauss
Darsteller: Christoph Schlingensief, Diébédo Francis Kéré, Aino Laberenz, Stanislas Meda, Thierry Kobyagda, Familie Sidibé, Familie Diallo, Ensemble Via Intolleranza II
Schnitt: Oliver Karsitz, Frank Brummundt
Ton: Bianka Schulze, Ulla Kösterke
Tonmischung: Michael Riedmiller
Sounddesign: Bernd Biemüller, Markus Glunz
Musik: Josep Sanou, Arno Waschk
Producer: Johannes-Kaya Nowbary
Redaktion: Wolfgang Bergmann, Franz Grabner
Produzent: Michael Bogar, Sibylle Dahrendorf
Produktion: Perfect Shot Films
Koproduktion: ZDFkultur, ORF, Goethe-Institut Südafrika
Förderung: Medienboard Berlin-Brandenburg, FFA, DFFF