Denk’ ich an Deutschland…

Welt am Sonntag:
“Eine Woche vor der Wahl, wie sehen Sie Deutschland?”

Christoph Schlingensief, Film- und Theaterregisseur: “Wir trauern um unsere Vergangenheit, ums Dritte Reich, die DDR, die Berliner Republik und die Zeit nach der Ölkrise. Ein Blick nach vorne ist unmöglich. Auch kein Blick um die Ecke. Wir Deutschen sind nicht zu schnell zufrieden, wir sind zu schnell unzufrieden. Wir nehmen Deutschland viel zu wichtig, als daß man es noch ernst nehmen könnte. Um es im Stile Friedrich Rückerts zu sagen: Deutschland ist der Welt abhanden gekommen. Mit der es sonst so viele Zeit verdorben, Sie hat so lange nichts von uns vernommen, Sie mag wohl glauben, wir seien gestorben!”