English Deutsch Argentina
Brasil Chinese Latvijas
Foto: David Baltzer
Operndorf Afrika (Remdoogo)
Oper
Installation
Theater
Film
Aktion
Hörspiel
Fernsehen
Kolumnen
Atta-Kunst
Schlacht um Europa I-XLII / Ufokrise '97: Raumpatrouille Schlingensief


Zurück an der Volksbühne, wird mit SCHLACHT UM EUROPA I-XLII – UFO-KRISE `97 eine Reise durch den Weltraum unternommen.


Der Raumflug der Theatertruppe gleicht einem Fest, mehr noch einem Abgesang auf den Größenwahn der zivilisierten Menschheit, welche nach der Unterwerfung der Erde ins Universum expandiert, um neue Untertanen zu finden. Das Video von einem Besuch in Peenemünde –dem Ort, an dem Wernher von Braun im Auftrag der Nazis die V2-Rakete entwickelte- wird eingespielt, ebenso wie ein in Afrika gedrehtes Kastrationsvideo. Des weiteren werden Sequenzen aus Federico Fellinis Film 8 _ (1963) gezeigt, in dem die Verwirklichung eines Mammutfilms an der Ideenlosigkeit eines berühmten Filmemachers scheitert. Aufnahmen von der Explosion der Challenger-Rakete und den Reaktionen der Angehörigen – unterlegt mit sphärischer Klängen – schließen sich an.



Szenenfoto aus der Schlacht um Europa I-XLII (Foto: David Baltzer)



SCHLACHT UM EUROPA wird an insgesamt 27 Abenden während jeder Aufführung neu entwickelt. Die Szenenfolge wird verändert, ganz neue Szenen fließen ein, so dass keine Vorstellung den vorangegangenen oder noch folgenden gleicht. Dazu Schlingensief: "Ich habe es zum Prinzip erklärt, bei der Premiere kein fertiges Produkt abzugeben, sondern es jeden Abend neu zu verändern. Ich habe entdeckt, dass ich gegen mich selber arbeiten muss beziehungsweise dass ich vielleicht gar nicht gegen mich arbeite, wenn ich das Unvorhergesehene zulasse (...)"



Szenenfoto aus der Schlacht um Europa I-XLII (Foto: David Baltzer)



Schlingensief und das Ensemble bewegen sich tanzend, singend, spielend fort und umkreisen dabei immer wieder den Arbeitslosen Werner Brecht – "Einer von 4,7 Millionen Arbeitslosen in Deutschland.") – der in der Bühnenmitte in einem Lehnsessel sitzt und sich den ganzen Abend hindurch nicht rührt.

Er wird als Inbegriff des gescheiterten Menschen vorgestellt, soll aber nun, angespornt von den reisenden Akteuren, sein Scheitern als Ausgangspunkt einer neuen Chance begreifen – "Scheitern als Chance" wird bald schon ein Motto der noch zu gründenden PARTEI DER LETZTEN CHANCE – CHANCE2000 sein.

Szenenfoto aus der Schlacht um Europa I-XLII (Foto: David Baltzer)



Raumdekoration zur Schlacht um Europa I-XLII (Foto: unbekannt)



Zusätzliches Material zur Schlacht um Europa

- Bilderstrecke zur Schlacht um Europa - Fotoeindrücke zur Inszenierung

Schlacht um Europa I-XLII
Ufokrise '97: Raumpatrouille Schlingensief
Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin

Regie: Christoph Schlingensief

Raum: Laura Kikauka; Kostüme: Tabea Braun; Dramaturgie: Barbara Mundel, Matthias Pees

Mit: Artur Albrecht, Hildegard Alex, Brecht, Ralf Fütterer, Ilse Garzaner, Kurt Garzaner, Mario Garzaner, Brigitte Kausch-Kuhlbrodt, Dietrich Kuhlbrodt, Achim von Paczensky, Sophie Rois, Christoph Schlingensief, Berhard Schütz, Axel Silber

Premiere: 21.3.1997





Zusatzmaterial

- Bilderstrecke



Nachlass Christoph Schlingensief, Fehrbelliner Str. 56, 10119 Berlin Newsletter Kontakt Impressum Datenschutz